Hans Bernhard Klumpp, 16061692 (aged 86 years)

Name
Hans Bernhard /Klumpp/
Surname
Klumpp
Given names
Hans Bernhard
Birth 1606 46 21
Occupation
Klostermaier ; Klostermeier und Waldknecht

Birth of a sisterAgatha Klumpp
1606 (aged 0)
MarriageView this family
about 1634 (aged 28 years)

MarriageView this family
about 1634 (aged 28 years)

Death of a fatherConrad Klumpp
1635 (aged 29 years)
Birth of a sonJohannes Bernhard Klumpp
November 16, 1645 (aged 39 years)
Birth of a sonHans Jerg Klumpp
April 11, 1652 (aged 46 years)
Birth of a sonHans Jerg Klumpp
April 11, 1652 (aged 46 years)
Birth of a sonHans Jerg Klumpp
April 11, 1652 (aged 46 years)
Marriage of a childHans Jerg KlumppAnna Maria WalzView this family
about 1675 (aged 69 years)
Marriage of a childHans Jerg KlumppAnna Maria WalzView this family
about 1675 (aged 69 years)
Marriage of a childHans Jerg KlumppAnna Maria WalzView this family
about 1675 (aged 69 years)
Birth of a grandsonJohann Bernhard Klumpp
November 6, 1679 (aged 73 years)
Birth of a grandsonJohann Bernhard Klumpp
November 6, 1679 (aged 73 years)
Birth of a grandsonJohann Bernhard Klumpp
November 6, 1679 (aged 73 years)
Marriage of a childJohannes Bernhard KlumppMaria Jacobina BuobView this family
September 6, 1684 (aged 78 years)

Birth of a grandsonJohannes Klumpp
April 16, 1685 (aged 79 years)
Birth of a grandsonFriderich Bernhardt Klumpp
March 9, 1686 (aged 80 years)
Birth of a granddaughterMaria Barbara Klumpp
June 13, 1688 (aged 82 years)
Death of a sisterAgatha Klumpp
December 5, 1689 (aged 83 years)
Birth of a grandsonJohannes Klumpp
January 6, 1691 (aged 85 years)
Birth of a grandsonJohannes Klumpp
December 16, 1691 (aged 85 years)
Birth of a grandsonJohannes Klumpp
December 16, 1691 (aged 85 years)
Birth of a grandsonJohannes Klumpp
December 16, 1691 (aged 85 years)
Birth of a grandsonJacob Bernhardt Klumpp
May 19, 1692 (aged 86 years)
Death of a motherMaria Catharina Frey

Death June 14, 1692 (aged 86 years)
Family with parents
father
mother
himself
16061692
Birth: 1606 46 21Baiersbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland ; Igelsberg
Death: June 14, 1692Klosterreichenbach
1 year
sister
16061689
Birth: 1606 46 21Baierbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland
Death: December 5, 1689Baierbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland
brother
brother
brother
brother
brother
brother
sister
sister
Hans Bernhard Klumpp + … …
himself
16061692
Birth: 1606 46 21Baiersbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland ; Igelsberg
Death: June 14, 1692Klosterreichenbach
Marriage Marriageabout 1634
19 years
son
1652
Birth: April 11, 1652 46Klosterreichenbach, Baden-Württemberg, Deutschland
Death: Baiersbronn, Baden-Württemberg, Deutschland
Hans Bernhard Klumpp + … …
himself
16061692
Birth: 1606 46 21Baiersbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland ; Igelsberg
Death: June 14, 1692Klosterreichenbach
Marriage Marriageabout 1634
19 years
son
1652
Birth: April 11, 1652 46Klosterreichenbach, Baden-Württemberg, Deutschland
Death: Baiersbronn, Baden-Württemberg, Deutschland
Family with Catharina Frey
himself
16061692
Birth: 1606 46 21Baiersbronn Röt, Baden-Württemberg, Deutschland ; Igelsberg
Death: June 14, 1692Klosterreichenbach
partner
son
7 years
son
1652
Birth: April 11, 1652 46Klosterreichenbach, Baden-Württemberg, Deutschland
Death: Baiersbronn, Baden-Württemberg, Deutschland
daughter
son
daughter
daughter
daughter
Note

Klostermaier Bernhard Klumpp (1606 - 1692, F 4) aus Reichenbach im Amt des Waldknechts (XXV). Er ist seit 1651 Eigentümer des Ochsenguts, des reichsten der vier ehemaligen Klostergüter (XXI). Das Jahr 1673, das die Waldknechts-Dynastie der Familie Klumpp begründet, mag zugleich als Wendemarke in der Rekrutierung der Waldknechte gelten: ab jetzt finden wir insbesondere in den Nachkommen des Bernhard Klumpp die begüterten und eingesessenen Inhaber des Waldknechtsamts. Weil Bernhard Klumpp 1668 noch nicht Waldknecht war, muss er deutlich über sechzig Jahre alt gewesen sein, als er sich für das kraftzehrende Amt bewarb. Doch schon 1673 (XXV), er kann allenfalls ein paar Jahre im Amt gewesen sein, bittet er darum, ihm einen Gehilfen und Nachfolger zu "adjungieren" - und zwar seinen Sohn! Bernhard Klumpp übernimmt also ein Amt, dem er körperlich kaum mehr gewachsen sein kann, und gibt es, nachdem er dies erkennt, nicht einfach wieder auf, sondern will es behalten, um es in der Familie zu halten. So sprechen denn alle Anzeichen dafür, dass Bernhard Klumpp, der begüterte "Ochsenmeier", allergrößten Wert auf das Amt des Waldknechts legt.

Zwar lehnt die Kanzlei des Herzogs eine förmliche Ernennung des Sohnes zum Adjunkten ab und empfiehlt statt dessen, den Sohn, er ist 21 Jahre alt, erst einmal einzuarbeiten (XXV) - im Ergebnis jedoch, wir wissen leider nicht, wann und wie (aber wohl nicht allzu früh), folgt Johann Georg Klumpp (* 1652, F 11) seinem Vater als Waldknecht nach.Im Jahre 1651 übernimmt Bernhard Klumpp aus Röt das Ochsengut. Das Ochsengut besitzt mit Ochsenwies und Ochsenacker, mit Sandacker und Nötlinstrauf rund 50 Mann. Erster Eigentümer des Ochsenguts wird Bernhard Klumpp (1606 - 1692, F4) aus Röt, der das Gut 1651 um 1800 fl. erwirbt. Er ist seit 1634 verheiratet mit Catharina Frey, der Witwe des Martin Luz (F 787). Sie stam mt ebenfalls aus Röt, ihr Vater ist einer der beiden Hans Frey, die 1635 im Schätzungsregister namhaft gemacht werden können: der eine besitzt zwei Güter und ein Vermögen von 2500 f l., der andere (" Michels Sohn") besitzt drei Güter und ein Vermögen von 3600 fl.. Catharina Frey stammt also auf jeden Fall aus einem reichen Haus. Der Erbe des väterlichen Guts in Röt ist Bernhard Klumpp, der es 1651, beinahe im Tausch gegen das Ochsengut, um 1000 fl. an Georg Stribich verkauft. Mit dem Erwerb des Ochsenguts wird Bernhard Klumpp auch Bürger von Reichenbach, insbesondere finden wir ihn als Schützen in allen Listen bis 1668. Die beiden letzten Kinder von Bernhard und Catharina Klumpp sind 1652 und 1654in Reichenbach geboren. Das Ehepaar hatte insgesamt neun Kinder, zwei von ihnen finden wir später als Reichenbacher Bürger: Hans Bernhard Klumpp, den jungen Gastmeister, und Hans Jerg Klumpp (*1652, F 11), der Nachfolger seines Vaters auf dem Ochsengut wird. Hans Bernhard Klumpp, der ältere der beiden Brüder, ist ab 1665 auch Schütze in Reichenbach. Im Jahre 1651 übernimmt Bernhard Klumpp aus Röt das Ochsengut. Das Ochsengut besitzt mit Ochsenwies und Ochsenacker, mit Sandacker und Nötlinstrauf rund 50 Mannsmahd. Erster Eigentümer des Ochsenguts wird Bernhard Klumpp (1606 - 1692, F4) aus Röt, der das Gut 1651 um 1800 fl. erwirbt. Er ist seit 1634 verheiratet mit Catharina Frey, der Witwe des MartinLuz (F 787). Sie stammt ebenfalls aus Röt, ihr Vater ist e iner der beiden Hans Frey, die 1635 im Schätzungsregister namhaft gemacht werden können: der eine besitzt zwei Güter und ein Vermögen von 2500 fl., der andere ("Michels Sohn") besitzt drei Güter und ein Vermögen von 3600 fl.. Catharina Frey stamm t also auf jeden Fall aus einem reichen Haus. Der Erbe des väterlichen Guts in Röt ist Bernhard Klumpp, der es 1651, beinahe im Tausch gegen das Ochsengut, um 1000 fl. an Georg Stribich verkauft. Mit dem Erwerb des Ochsenguts wird Bernhard Klumpp auch Bürger von Reichenbach, insbesondere fin den wir ihn als Schützen in allen Listen bis 1668. Die beiden letzten Kinder von Bernhard und Catharina Klumpp sind 1652 und 1654in Reichenbach geboren. Das Ehepaar hatte insgesamt neun Kinder, zwei von ihnen finden wir später als Reichenbacher B ürger: Hans Bernhard Klumpp, den jungen Gastmeister, und Hans Jerg Klumpp (*1652, F 11), der Nachfolger seines Vaters auf dem Ochsengut wird. Hans Bernhard Klumpp, der ältere der beiden Brüder, ist ab 1665 auch Schütze in Reichenbach. Im Jahre 1651 übernimmt Bernhard Klumpp aus Röt das Ochsengut. Das Ochsengut besitzt mit Ochsenwies und Ochsenacker, mit Sandacker und Nötlinstrauf rund 50 Mannsmahd. &nbsp Erster Eigentümer de &nbsp s Ochsenguts wird Bernhard Klumpp (1606 - 1692, F4) aus Röt, der das Gut 1651 um 1800 fl. erwirbt. Er ist seit 1634 verheiratet mit Catharina Frey, der Witwe des MartinLuz (F 787). Sie stam mt ebenfal &nbsp ls aus Röt, ihr Vater ist e &nbsp iner der beiden Hans Frey, die 1635 im Schätzungsregister namhaft gemacht werden können: der eine besitzt zwei Güter und ein Vermögen von 2500 f l., der andere (" &nbsp Michels Sohn") besitzt drei Güter und ein Vermögen von 3600 fl.. Catharina Frey stamm &nbsp t also auf jeden Fall aus einem reichen Haus. &nbsp Der Erbe des väterlichen Guts in Röt ist Bernhard Kl &nbsp umpp, der es 1651, beinahe im Tausch gegen das Ochsengut, um 1000 fl. an Georg Stribich verkauft. Mit dem Erwerb des Ochsenguts wird Bernhard Klumpp auch Bürger von Rei chenbach, insbesondere fin &nbsp den wir ihn als Schützen in allen Listen bis 1668. Die beiden letzten Kinder von Bernhard und Catharina Klumpp sind 1652 und 1654in Reichenbach geboren. Das Eh epaar hatte insgesamt neun Kinder, zwe &nbsp i von ihnen finden wir später als Reichenbacher B &nbsp ürger: Hans Bernhard Klumpp, den jungen Gastmeister, und Hans Jerg Klumpp (*1652, F 11), der Nachfol ger seines Vaters auf dem Ochsengut wird. Hans Bernhard Klumpp, der ältere der beiden Brüder, ist ab 1665 auch Schütze in Reichenbach.

-- GEDCOM (INDI) -- 1 SOUR Dr. Jürgen Wurster - Der Waldknechtshof in der Tradition des Ochsenguts - Studien und Materialien zur Geschichte - des Klosteramts Reichenbach - http://www.klosteramt-reichenbach.de/ochsengut1.htm - 0