Reichsflugscheiben und deutsche UFOs

Reichsflugscheiben (Haunebu, Vril, Flugkreisel...) sind untertassenförmige Militärflugmaschinen, die in Mythen und Verschwörungstheorien auftauchen und diesen zufolge im nationalsozialistischen Deutschen Reich gebaut und getestet worden sein sollen. Historisch und technisch sind keine Belege bekannt, jedoch taucht das Thema in der pseudowissenschaftlichen, rechten Esoterikliteratur als Beispiel für „Nazi-Technologie“ auf.

Sie dienen zur Legendenbildung, wonach Nazi-Deutschland kurz vor einem Endsieg im Zweiten Weltkrieg stand, wäre es den Ingenieuren nur rechtzeitig gelungen die "Wunderwaffen des Dritten Reichs" serienreif zu bekommen.

Zum Themenspektrum zählen auch Legenden um eine Nazi-Basis in Neuschwabenland (Antarktis), wo sich Adolf Hitler und weitere ranghohe Partei- und SS-Spitzen kurz vor der Kapitulation Deutschlands absetzen konnten.

Zu den Vertretern des Flugscheibenmythos zählen u.a. Holocaust-Leugner und Judentum-Verschwörungstheoretiker.

Zwar gab es grundsätzliche Überlegungen zu scheibenähnlichen Flugkörpern, die jedoch nicht aus dem theoretischem Stadium hinaus kamen, bzw. erst nach dem 2. Weltkrieg zu wenig erfolgreichen Versuchen in den USA führten. Siehe dazu unseren Blogbeitrag: "Meister der Flugscheiben" Joseph Andreas Epp wird 100.

Daneben fanden die Reichsflugscheibenfantasien auch Einzug in den Modellbau, wobei falsche Infos dazu kritisiert wurden.

Im Januar 2021 kam das Thema am Rande einer Dokumentensammlung der CIA zum Thema UFOs, die auf der Seite The Black Vault zur Verfügung gestellt wird, erneut auf und worin u.a. auch die Abschrift eines Presseartikels aus dem Jahr 1953 auftauchte, in dem der frühere deutsche Ingenieur Georg Klein behauptete, dass die Russen in Besitz von Plänen derartiger deutscher Untertassen wären.

Dieses Dokument ist ein Beispiel dafür, dass viele der Dokumente bereits zuvor bekannt oder zumindest zugänglich waren, da sich dieses Dokument bereits seit 1983 im CENAP-Archiv befindet, aufgrund einer damaligen Dokumentenbeschaffung, noch dazu in besserer Qualität (s.u.).

 

  

 Artikel
Ralf Bülow: Der Meister der Flugscheiben - zum 100. Geburtstag von Joseph Andreas Epp (PDF)
Ulrich Magin: Die Wurzeln des Flugscheibenmythos. Artikel über die nicht tot zu kriegenden Mythen rund um deutsche Reichsflugscheiben (PDF, aus "UFOzine" Ausgabe 31)
Ingbert Jüdt: Rechtsextreme Ausrichtung des Flugscheibenmythos. Interview mit Ingbert Jüdt (aus "UFOzine" Ausgabe 31)
Kevin McClure: Der Nazi-Ufo-Mythos. Allgermein gehaltener Artikel über den Flugscheiben-Mythos (aus "UFOzine" Ausgabe 31)
Der Online-Cenap-Report in einer Spezial-Ausgabe zum Thema "Rechte Esoterik und Deutsche Flugscheiben"
Dr. Stefan Meinings Arbeit "Rechte Esoterik in Deutschland. Ideenkonstrukte, Schnittstellen und Gefahrenpotentiale." (nur Seite 45-85)
Die Hamburger Behörde für Inneres veröffentlichte eine umfangreiche Info-Broschüre "Brennpunkt Esoterik - Okkultismus, Satanismus, Rechtsradikalismus" (externer Download, 852 KB)
 
 Weblinks
Vierteiliger Beitrag auf dem CENAP-Blog von Hansjürgen Köhler, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
Jan van Helsing und die neue Rechte in der Grenzwissenschaft Teil 1 (Andre Kramer, 2009)
Jan van Helsing und die neue Rechte in der Grenzwissenschaft Teil 2 (Andre Kramer, 2011)
Die Mär von Hitlers Festung im ewigen Eis. (Spiegel Online)
Adolfs Elite aus der Antarktis. (taz.de)
Karma, Ufos und Antisemitismus (comlink.de)
Arier im Mikrowellenkrieg (sueddeutsche.de)
Braune Esoterik auf dem Vormarsch (zeit.de von 1998)
UFOs und Götter für den Endsieg (heise.de/Telepolis)

 

 
 

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login